Nav Ansichtssuche

Navigation

Der ADFC Stormarn, die Bürgerinitiative BASTA und die Ortsgruppe der SPD in Bargteheide hatten diese Demonstration gemeinsam ins Leben gerufen und organisiert. Fokus der Veranstaltung war das gegenseitige Verständnis der Verkehrsteilnehmer füreinander und der Aufruf zu mehr Gelassenheit im Straßenverkehr. Radfahrer müssen sich im Regelfall mit den Autofahrern die Straße oder mit Fußgängern den Bürgersteig teilen. Dabei gibt es häufig Missverständnisse, die oft zu brenzligen Situationen führen. Schwerpunkt war der Abstand, den Autofahrer beim Passieren von Radfahrern einhalten sollten. Der vorgeschrieben Mindestabstand, der ein sicheres Radfahren ermöglicht, beträgt 1,5 Meter.

Zum Auftakt der Veranstaltung stellten Jürgen Henschke vom ADFC Stormarn, Carsten Schröder von BASTA und Peter Anklam in Namen der SPD ihre Vorschläge und Forderungen für ein besseres Radfahren in Bargteheide vor. Themen waren die StVo-gerechte, gemeinsame Benutzung der Verkehrswege, die Neugestaltung des Bahnhofsumfelds, insbesondere die Errichtung eines Fahrrad-Parkhauses und Verbesserungen in der Infrastruktur der Stadt.

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht, ebenfalls passionierte Radfahrerin, sprach zur Begrüßung. Um die Neutralität zu wahren, konnte sie leider nicht mitfahren, brachte dafür aber gute Nachrichten über die Verbesserung zur Verkehrssicherheit in Bargteheide mit.

„Wir sind heute hier zusammen gekommen, um für ein friedliches Miteinander zu demonstrieren“ fasste Carsten Schröder von BASTA zusammen. „Wenn alle Beteiligten mehr Rücksicht nehmen und auf Aggressivität und Rechthaberei verzichten, werden alle davon profitieren.“ Ein Dankeschön an alle betroffenen Fußgänger und Autofahrer, die sich während der Demonstration durchweg an diese Aufforderung gehalten haben. Ebenso gilt der Dank den Polizeibeamten, die die Veranstaltung begleitet und gesichert haben.

Wegen des bemerkenswert großen Interesses und der hohen Teilnehmerzahl plant der ADFC Stormarn diese Aktion in anderen Städten in Stormarn zu wiederholen.