Nav Ansichtssuche

Navigation

10 Jahre als Rad-Nomaden um die Welt
160 000 km mit dem Fahrrad durch 5 Kontinente



10 Jahre lang radelten Dorothee Krezmar und Kurt Beutler kreuz und quer um den Globus
und legten dabei160.000 km zurück.
Für sie ist das Fahrrad das ideale Reisemittel, um sich fremden Kulturen und Menschen zu
nähern. 5 Kontinente, 58 Länder, 330 Platten, 70 Reifen, 17 Felgen, 20 Paar Bremsklötze, 50
Ketten, 33 Radlerhosen und unzählige Abenteuer ist ihre erstaunliche Bilanz......

Als Soloradler lernten sich die beiden 1994 in der patagonischen Pampa kennen. Der “Zufall”
wollte es, dass beide ihren Transfer bei derselben Fluggesellschaft gebucht hatten, so trennten
sich ihre Wege erst in Rom. Hoch über dem Atlantik träumten sie von der gemeinsamen
großen Radtour. “Open-end” war ihre Devise, also ohne lästiges Rückflugticket, welches das
Ende der Reise schon im Voraus bestimmen würde. Doch so richtig daran zu glauben fiel den
beiden damals schwer.

Aus der Träumerei wurde schließlich diese Mammut-Reise. Natürlich gab es auch
Tiefschläge, doch ihre Radreise stand vom Anfang bis zum Ende unter einem Glücksstern.
Auf ihrer Odyssee lernten die Radnomaden eine viel bessere Welt kennen als die von den
Medien gezeichnete.

Was die beiden vorantrieb waren die Natur, die verschiedenen Landschaften und die
überwältigende Gastfreundschaft die sie weltweit erleben durften. Sie waren Gäste in
einfachsten Hütten und riesigen Luxusvillen. Neben den Begegnungen mit den verschiedenen
Menschen, genossen sie das einfache Nomadenleben.

Sie überquerten 45 Pässe über 4000 Meter, dabei stießen sie sogar fünf mal in Höhen über
5000 Meter vor. Die Wüsten Australiens und Afrikas durchquerten sie bei 50 Grad Celsius.
Dagegen sank das Thermometer im Himalaya und den Anden bis auf minus 15 Grad.
Die gemeinsamen Erlebnisse brachten Dorothee und Kurt immer näher zusammen und sie
entdeckten für sich die Langsamkeit, schließlich stand ihre Reise unter dem Motto „Reduce
Speed“.

Erleben Sie mit den beiden Rad-Nomaden die Höhen und Tiefen dieser Weltreise. Sie
versuchen nicht die Welt zu erklären, es ist vielmehr ihr Lebensstil, den sie mit
beeindruckenden Bildern im Vortrag beschreiben.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.reducespeed.de
und in ihrem Buch „Odyssee ins Glück“ erschienen im REISE KNOW-HOW Verlag.

 

Fahrradcodierungen