Nav Ansichtssuche

Navigation

 

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen präsentierte der ADFC Ahrensburg sich am 07.05. dieses Mal mit seinem Infostand am Platz auf der Hagener Allee nahe der Post. Anlaß für den eher ungewöhnlichen Standort war das Anliegen, mit Verkehrsteilnehmern über Verbesserungsmöglichkeiten der Verkehrsführung auf dem Platz ins Gespräch zu kommen. Bereits bei früheren Befahrungen hatten Mitglieder die Situation für den Radverkehr dort als besonders unbefriedigend festgestellt.

 

Die Aktiven stellten dazu einen konkreten Vorschlag auf einem Plakat vor, der die Ausweisung eines bedarfsgerechten Radstreifens zum Inhalt hatte. Ziel ist, Nutzungskonflikte zwischen PKW, Fußgängern und Radfahrern durch eine klar bezeichnete Verkehrsführung zu vermeiden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verschwenkuingen des Weges im Bereich des Bettengschäftes Buber, der Eisdiele, der Hypovereinsbank und der Post gelegt. Besucher des Standes konnten Ihre Unterstützung auf einer Unterschriftenliste dokumentieren.

 

Das überaus rege Interesse zeigte, dass die Ortsgruppe mit dem Thema genau "ins Schwarze" getroffen hatte. Viele Radler hielten spontan an und drückten Ihre Zustimmung zu dem Anliegen aus. Waren die Diskussionen über die beste Lösung auch unterschiedlich machten sie doch alle eins deutlich: Hier muss sich etwas ändern! Innerhalb von 4 Stunden konnten die Organisatioren so ungefähr 100 Unterschriften sammeln, zu denen auch die von anliegenden Geschäftsinhabern zählten.

 

Bei nächster Gelegenheit soll der Vorschlag mit den Unterschriften Verantwortlichen der Stadtverwaltung übergeben werden. Der Verein verbindet damit die Hoffnung, noch in diesem Jahr konkrete bauliche Änderungen mit einem geringen Investitionsbedarf anstoßen zu können.

 

 
 

Am 2.7.2009 konnten wir das erste Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit an Herrn Schott vom Bauamt und Herrn Hansen vom Bauausschuss übergeben. Es handelt sich um die Bestandsaufnahme zu Fahrradabstellanlagen in der Nähe von Bahnhöfen und Haltepunkten. Das Dokument kann gern vervielfältigt oder gegen Unkostenbeitrag in gedruckter Form angefordert werden.