ADFC-Stormarn.de - Aktuelles

Nav Ansichtssuche

Navigation

NEU - NEU - Feierabendtouren in Ahrensburg

 

Die Feierabendtouren werden je nach Wetterlage in der Mailliste u. der Homepage des ADFC-Stormarn (adfc-stormarn.de) bekanntgegeben.

Wir beginnen ab April und fahren bis Oktober, die Geschwindigkeit beträgt im Schnitt 16-18 Std. km und wir werden ca. für 1,5 Std.

unterwegs sein. Treffpunkt ist der Vorplatz vom Badlantic, Reeshoop 60, in 22926 Ahrensburg.

Starten wollen wir um 18.30 h. Die Feierabendtour dient der abendlichen Entspannung und führt durch die schöne nähere Umgebung Ahrensburgs. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.


 

Pressemitteilung

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

Ahrensburg am Ende mit sehr schlechten Noten / Ahrensburger fahren trotzdem gern, sehen aber gravierende Defizite bei der Radverkehrsförderung

 

Beim in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC landete Ahrensburg erneut am Ende der Städterangliste, nämlich auf Platz 17 von 21 der fahrradfreundlichsten Städte ähnlicher Größe in Schleswig-Holstein. 110 Ahrensburger hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen. Katastrophal schlecht beurteilen Ahrensburgs Radfahrerinnen und Radfahrer vor allem alles, was mit den Radwegen in unserer Stadt zu tun hat. (siehe „Schwächen im Vergleich der Fragen untereinander, S. 1). Es wird nicht geräumt, Hindernisse auf den Radwegen werden nicht beseitigt, an Baustellen wird nicht auf eine angemessene Radverkehrsführung geachtet usw. usf. Diese Punkte erhalten alle ein mangelhaft bis ungenügend in der Beurteilung. Das ist besonders schade, denn wie der ADFC auch immer wieder betont, ist Ahrensburg eigentlich eine zum Radfahren perfekte Stadt. Auch die teilnehmenden Radfahrerinnen und Radfahrer geben Bestnoten für die Erreichbarkeit des Zentrums, sowie die Tatsache, dass in Ahrensburg ein jeder Rad fährt und auch zügiges Radfahren möglich ist!.

ADFC-Sprecher Dr. Steuer sagt: „Fahrradfreundlichkeit ist ein guter Gradmesser für die Lebensqualität in einer Stadt – deshalb macht es uns Sorgen, dass die Infrastruktur für das Rad in Ahrensburg so vernachlässigt wird! Seit Jahren kämpft der ADFC für die Aufhebung der Benutzungspflicht auf den maroden Radwegen! Bisher leider ohne Rückhalt in der Verwaltung oder der Politk. Selbst relativ kleine Dinge, wie die Verbesserung der Radverkehrsführung am Platz an der Post dauern deshalb in Ahrensburg schon mal fünf oder mehr Jahre! Ahrensburger fahren sehr gern Rad, bedauern aber die schlechten Radwege in der Stadt! Der Fahrradklima-Test zeigt für andere Städte, dass kontinuierliche Radverkehrsförderung auch honoriert wird und sich in einem guten Verkehrsklima niederschlägt. Wenn Ahrensburg will, dass mehr Menschen aufs Rad steigen, und das ist mit vielen Worten von allen Seiten in den letzten Jahren immer wieder bekundet worden, besonders im Master-Plan Verkehr, dann muss mehr getan werden als nur von Radverkehrsförderung zu reden! Sicherlich wäre in Ahrensburg viel möglich, wenn der Job des „Fahrradbeauftragten“ nicht nur ein Titel, sondern auch mit ein paar Stunden reservierter Arbeitszeit für den Radverkehr verbunden wäre.

Ahrensburg liegt bundesweit auf Platz 254 in der Kategorie der Städte *unter 50000 Einwohner*, im Landesvergleich auf Platz 17 von 21. Schade und zu kurz gesprungen angesichts der Möglichkeiten!

Die Gesamtnote für Ahrensburg ist eine 4,2 , also ein schwaches ausreichend. Dies ist nochmals eine Verschlechterung gegenüber 2012, als es immerhin noch eine glatte 4 war.

Allein durch eine Umsetzung der letzten Reform der StVo und die Aufhebung der Benutzungspflicht auf den meisten sehr schlecht gepflegten Radwegen wäre ein Sprung nach vorn in den Ranglisten leicht möglich.

Über 100.000 Teilnehmer bundesweit

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wurde im Herbst 2014 zum sechsten Mal durchgeführt. Er wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans. Über 100.000 Menschen stimmten bundesweit ab – eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem letzten Test im Jahr 2012. Die Zunahme führt der ADFC auf das wachsende Interesse am Thema Fahrrad und Radverkehr zurück. Die bundesweiten Ergebnisse wurden am Donnerstag in Berlin vorgestellt.

Über den ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 145.000 Mitgliedern die größte Interessensvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Die detaillierten Ergebnisse des Fahrradklima-Tests 2014 und bundesweite Trends finden Sie auf www.adfc.de/presse.    


Kontak

Dr. Detlef Steuer

Gartenholz

Ahrensburg

 

Jürgen Hentschke

Dorfstraße 43

Ammersbek

04102 455 069

 

Vorstand at adfc-ahrensburg.de

www.adfc-ahrensburg.de                

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ahrensburg.pdf)Ahrensburg 2015[Fahradklimatest Ahrensburg 2015]297 KB